banner
  • Willkommen
  • Welcome

Software wird in zunehmendem Maße integraler Bestandteil komplexer Produkte und Systeme. Die Forschungsschwerpunkte und das Lehrangebot der Arbeitsgruppe Software Systems Engineering (SSE) adressieren zentrale Themen sowie zukünftige Herausforderungen der Software- und Systementwicklung.

Die Ergebnisse unserer Arbeiten haben sich in zahlreichen nationalen und internationalen Forschungsprojekten bewährt. Sie reichen von der Grundlagenforschung über die angewandte Forschung bis hin zum Technologietransfer.

Erfolgreiche Industriekooperationen mit namhaften Unternehmen sind ein eindrucksvoller Beweis für eine vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit. Wir unterstützen Unternehmen gezielt durch unabhängige Beratung und entwickeln Prototypen sowie Demonstratoren.

Haben Sie Ideen, Fragen oder Anregungen, die wir gemeinsam umsetzen können, dann sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf neue Herausforderungen!

Ausgewählte Bücher

 

Klaus Pohl
Requirements Engineering:

Grundlagen, Prinzipien, Techniken

dpunkt.Verlag, Heidelberg, 2008

Übersetzung: Englische Ausgabe (2010), Chinesische Ausgabe (2012)

 

 

 

Klaus Pohl, Chris Rupp
Basiswissen Requirements Engineering:
Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum
Certified Professional for Requirements
Engineering Foundation Level

dpunkt.Verlag, Heidelberg, 2011

Übersetzung: Englische Ausgabe (2011), Portugiesische Ausgabe

 

 

Klaus Pohl, Günter Böckle, Frank van der Linden (eds.)

Software Product Line Engineering:
Foundations, Principles, and Techniques

Springer, Berlin, Heidelberg, New York, 2005

Übersetzung: Japanische Ausgabe (2009), Chinesische Ausgabe (2013)

 

 

 

Klaus Pohl, Harald Hönninger, Reinhold Achatz, Manfred Broy (eds.)

Model-Based Engineering of Embedded Systems:
The SPES 2020 Methodology

Springer, Berlin, Heidelberg, 2012

 

 

 

Mike Papazoglou, Klaus Pohl, Michael Parkin, Andreas Metzger (eds.)

Service Research Challenges and Solutions for the Future Internet:
S-Cube – Towards Engineering, Managing and Adapting Service-Based Systems

Springer, Berlin, Heidelberg, 2010

 

 

David Notkin, Betty H. C. Cheng, Klaus Pohl (eds.):

Proceedings of the 35th International Conference on Software Engineering (ICSE '13)

IEEE / ACM 2013

Aktuelles

25.11.2014

Bereits zum 21. Mal veranstalteten ETEC und networker NRW e.V. am Montagabend den ComIn Talk in Essen, bei dem renommierte Referenten zu aktuellen Themen aus der Informationstechnologie eingeladen sind. Zum Thema „Ein neuer Rohstoff der Informationsgesellschaft: Big Data – das große Geschäft?“ war diesmal Dr. Andreas Metzger Gast auf dem Podium. Er sprach in  seinem Vortrag über „Big Data Value: Chancen und Mehrwert am Beispiel Future Logistics“ und thematisierte neben den „Predictive Analytics“-Lösungen aus den Logistik-Projekten FIspace und LoFIP auch die Gründungsmitgliedschaft von paluno in der Big Data Value Association. Als zweiter Podiumsgast war ein weiterer paluno-Wissenschaftler geladen. In der anschließenden Diskussion mit Unternehmensvertretern wurden von Seiten der Industrie und Wissenschaft die Möglichkeiten von Big Data im Hinblick auf die zukünftige Nutzung der Daten, der Entwicklung neuer Geschäftsideen und des Datenschutzes beleuchtet.

18.11.2014

Vom 12. bis 14. November fand in Karlsruhe der 4. Workshop des DFG Schwerpunktprogrammes 1593  (Design For Future – Managed Software Evolution) statt. Vorgestellt wurden ausgewählte Projekte und Fallstudien. Ein Fokus lag dabei auf der CoCoME Fallstudie. paluno ist im Rahmen des von der DFG im Schwerpunktprogramm geförderten Projekts iObserve beteiligt. iObserve befasst sich mit der Prüfung von Datenschutzverletzungen in der Cloud. Eric Schmieders stellte auf dem Workshop einen Ansatz zur Beobachtung von Datenschutzverletzungen von Cloud-Applikationen vor. Die Daten werden dabei mit Hilfe sogenannter Laufzeitmodelle automatisiert beobachtet, um dann Auffälligkeiten feststellen und Rückschlüsse ziehen zu können.

17.11.2014

Im Rahmen des EU-Workshops „Consultation on Cloud Computing and Software“ am 4. November 2014 in Brüssel stellte Andreas Metzger – als Vertreter von NESSI – die Chancen zukünftiger Informationstechnologie für das Software Engineering vor. Die Europäische Kommission hatte in einer vorausgegangenen öffentlichen Befragung von Industrie und Wissenschaft Beiträge für den Bereich Cloud Computing und Software gesammelt. Ziel der Beiträge ist, Forschungsschwerpunkte für das IKT-Arbeitsprogramm 2016/2017 des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Entwicklung (Horizont 2020) zu identifizieren. Im Workshop in Brüssel wurden nun abschließend Experten angehört, um die Beiträge zu diskutieren und neue Perspektiven einzubringen.

10.11.2014

Auch die SSE-Arbeitsgruppe begrüßte interessierte Schülerinnen und Schüler beim Probestudium des ICB: Philipp Schmidt gab den Schülerinnen und Schülern in der Veranstaltung „Ein Einblick in das ICB: Softwareentwicklung als Bestandteil der Informatikausbildung“ Informationen über das Studienfach  Angewandte Informatik. Er erläuterte, welche Kompetenzen ein zukünftiger Software-Ingenieur / eine Software-Ingenieurin benötigt und was beim Studium gelehrt wird. Mithilfe von Lego Mindstorms  konnten die Schülerinnen und Schüler zuvor erarbeitete erste Programmierkenntnisse direkt anwenden und erproben.

10.11.2014

Die SSE-Arbeitsgruppe war mit vier Beiträgen auf der diesjährigen ICSOC-Konferenz vertreten. ICSOC, die International Conference on Service Oriented Computing,  ist eine der wichtigsten Konferenzen im Bereich Services und Cloud Computing.  Zwei der SSE-Beiträge befassten sich mit der Prüfung von Datenschutzverletzungen von Cloud-Diensten. Der Dritte beschäftigt sich mit dem elektronischen Management von Dienstgütevereinbarungen (sogenannte Service-Level-Agreements: SLAs). Darüber hinaus war Andreas Metzger Podiumsgast zum Thema „Collective Adaptive Systems: Challenges and Opportunities for Cloud and Services Computing“.
Pressemitteilung

Impressum • Kontakt • Anfahrt